Strassenzustand

eingetragen am 21. September 2020 um 19:33
Kategorie: Verkehrsgefährdung

erledigt

Sehr geehrte Damen und Herren,
Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

mit Freude habe ich beim Aufrufen der „BÜrgerrader-Seite“ angesichts des Kommentars von Hr. Bgm a.D. Lugmayr bemerkt, dass wir anscheinend nicht die einzigen sind, die den Zustand der zentralsten Strassen des Ortes bedauernswert empfinden.

Anbei einige Fotos der bestehenden Straßenschäden und Misstände der Athalerstraße und Sparkassenweg.

Beide Straßen gehören zu den am meisten befahrenen und belasteten Straßen im Gemeindebereich. Einerseits durch die jahrzehntelange Tätigkeit von Dr. med. Lauschensky mit einer extrem hohen Fahr- und Parkfrequenz. Aber auch nach der Verlegung der Praxis sind beide Straßen durch die Zufahrt zum Bauhof, der Müllsammelstelle, der Sparkasse und die großen Mehr-Parteien-Wohnblöcke Sparkassenweg 1, 2, 3 und 4 nach wie vor die Straßen mit der größten Anwohnerdichte/Verkehr auf wenige Meter Straße.
In den letzten Jahren haben die Schäden der Teerdecke nun in einem Ausmaß zugenommen, dass es mit dem bisher praktizierten Flickwerk nicht mehr zu retten ist. Schlaglöcher, Bodenwellen, stehendes Wasser/Pfützen und Eisflächen sowie aufgerissene und geflickte Installationsschächte für Gas usw. stellen eine (auch versicherungstechnische) Gefahrenquelle für Passanten, Kinder/Pensionisten, Radfahrer sowie Autos und Motorräder dar.
Es ergibt ein erbarmungswürdiges Bild für die vielen Anwohnern und deren Besuchern und es ist der Gemeinde nicht würdig einen solchen Schandfleck im Zentrum zu belassen, gerade jetzt im Rahmen der Erneuerung der neuen Mitte. Noch dazu wäre durch die relative kurze Distanz der beschädigten Fahrbahn im Verhältnis zu den vielen Anwohnern deutlich mehr Bürgern geholfen als bei anderen, weniger frequentierten und längeren Straßen in der Gemeinde. Denn dass es auch anders geht zeigt ja das Foto zum neuen Teerbelag für den Aussichtsplatz.

Natürlich haben Sie das Fachverständnis und wohl Bedenken hinsichtlich Folgeschäden im Kanalwerk. Aber ist denn eine tiefe Erneuerung des Unterbaues unbedingt nötig?
Ein Abfräsen nur der defekten obersten Teer-Schicht und Auftragen einer neuen Schicht Fahrbahnoberfläche wäre für die Anwohner schon ein großer Gewinn und sicher viele Jahre ausreichend.

Wir bitten daher im Namen aller Bürger dringend um eine baldige Erneuerung der Teerschicht für die Athalerstrasse und Sparkassenweg vielleicht auch im Zuge der Erneuerung des Belages um die „neue Mitte“.

Hochachtungsvoll

Dr. med. Uwe Schlehaider
Renate Loth
Sparkassenweg 11Gemeinde Hochburg-Ach

Sehr geehrte Damen und Herren,
Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

mit Freude habe ich beim Aufrufen der „BÜrgerrader-Seite“ angesichts des Kommentars von Hr. Altbürgermeister Lugmeier bemerkt, dass wir anscheinend nicht die einzigen sind, die den Zustand der zentralsten Strassen des Ortes bedauernswert empfinden.

Anbei einige Fotos der bestehenden Straßenschäden und Misstände der Athalerstraße und Sparkassenweg.

Beide Straßen gehören zu den am meisten befahrenen und belasteten Straßen im Gemeindebereich. Einerseits durch die jahrzehntelange Tätigkeit von Dr. med. Lauschensky mit einer extrem hohen Fahr- und Parkfrequenz. Aber auch nach der Verlegung der Praxis sind beide Straßen durch die Zufahrt zum Bauhof, der Müllsammelstelle, der Sparkasse und die großen Mehr-Parteien-Wohnblöcke Sparkassenweg 1, 2, 3 und 4 nach wie vor die Straßen mit der größten Anwohnerdichte/Verkehr auf wenige Meter Straße.
In den letzten Jahren haben die Schäden der Teerdecke nun in einem Ausmaß zugenommen, dass es mit dem bisher praktizierten Flickwerk nicht mehr zu retten ist. Schlaglöcher, Bodenwellen, stehendes Wasser/Pfützen und Eisflächen sowie aufgerissene und geflickte Installationsschächte für Gas usw. stellen eine (auch versicherungstechnische) Gefahrenquelle für Passanten, Kinder/Pensionisten, Radfahrer sowie Autos und Motorräder dar.
Es ergibt ein erbarmungswürdiges Bild für die vielen Anwohnern und deren Besuchern und es ist der Gemeinde nicht würdig einen solchen Schandfleck im Zentrum zu belassen, gerade jetzt im Rahmen der Erneuerung der neuen Mitte. Noch dazu wäre durch die relative kurze Distanz der beschädigten Fahrbahn im Verhältnis zu den vielen Anwohnern deutlich mehr Bürgern geholfen als bei anderen, weniger frequentierten und längeren Straßen in der Gemeinde. Denn dass es auch anders geht zeigt ja das Foto zum neuen Teerbelag für den Aussichtsplatz.

Natürlich haben Sie das Fachverständnis und wohl Bedenken hinsichtlich Folgeschäden im Kanalwerk. Aber ist denn eine tiefe Erneuerung des Unterbaues unbedingt nötig?
Ein Abfräsen nur der defekten obersten Teer-Schicht und Auftragen einer neuen Schicht Fahrbahnoberfläche wäre für die Anwohner schon ein großer Gewinn und sicher viele Jahre ausreichend.

Wir bitten daher im Namen aller Bürger dringend um eine baldige Erneuerung der Teerschicht für die Athalerstrasse und Sparkassenweg vielleicht auch im Zuge der Erneuerung des Belages um die „neue Mitte“.

Hochachtungsvoll

Dr. Uwe Schlehaider
Renate Loth
Sparkassenweg 11

Fotobeitrag
Kommentar

Danke für den Hinweis.
Leider kann ich Ihnen auch nichts Neues mitteilen. Der Gemeinde ist sehr wohl bewusst, dass dieser Zustand alles andere als zufriedenstellend ist, aber wie bereits mehrmals kommuniziert, fehlen die finanziellen Mittel um in den nächsten Jahren hier Abhilfe schaffen zu können.
AL Eberharter

zuletzt aktualisiert am 23.09.2020


verschmutzte Straße

eingetragen am 10. September 2020 um 12:31
Kategorie: Verkehrsgefährdung

erledigt

Alle Jahre wieder. Ich möchte wieder auf den Zustand einer Gemeindestraße in der Sinzinger-Siedlung (Rieshofstr., zwischen Georg-Erber- und Ludwig Wendling-Straße) und die damit verbundene Unfallgefahr hinweisen. W"er ist eigentlich hier zuständig? Der Mostbirnbaum-Besitzer oder der Straßenerhalter?

Fotobeitrag
Kommentar

Danke für den Hinweis.
Grundsätzlich ist der Grundeigentümer zuständig. Wir werden mit dem Grundeigentümer Kontakt aufnehmen. AL Eberharter

zuletzt aktualisiert am 15.09.2020


Unkraut frei

eingetragen am 22. July 2020 um 20:04
Kategorie: Öffentliches Grün/Spielplatz

erledigt

Bitte vor den wasserbecken und am kirchberg in ach Gras jäten


Kommentar

Danke für den Hinweis. Ich habe den Bauhof informiert. SG Maria Rothenbuchner
Ist erledigt worden. SG M.Rothenbuchner

zuletzt aktualisiert am 24.07.2020


nicht beseitigete Gefahrstelle

eingetragen am 14. June 2020 um 19:52
Kategorie: Verkehrsgefährdung

erledigt

Am 24. Mai 2020 habe ich auf die Sichtbehinderung durch überhohen Grasbewuchs entlang der Landesstrasse bei der Ausfahrt von der Friedhofzufahrtstrasse auf die Landesstrasse hingewiesen. Bis heute ist diese Gefahrenstelle nicht beseitigt.
Es sollte doch möglich sein innerhalb von 3 Wochen diese Beeinträchtigung zu beheben und die Gefahrenstelle für alle Ausfahrenden zu beseitigen.


Kommentar

Danke für den Hinweis.
Lt. tel. Mittelung der Straßenmeisterei Ostermiething werden in den nächsten 14 Tagen die Mäharbeiten durchgeführt. AL Eberharter

zuletzt aktualisiert am 15.06.2020


Glaskontainer

eingetragen am 27. April 2020 um 23:01
Kategorie: Abfall/Müll

erledigt

Bitte den Glaskontainer beim Kiga ausleeren lassen
Danke

Fotobeitrag
Kommentar

Danke für den Hinweis.
Die Entleerung wurde bereits in Auftrag gegeben. AL Eberharter

zuletzt aktualisiert am 28.04.2020